Vom Fanfarenzug zum Oberstufenorchester Im Jahre 1965 wurde das Kolping-Blasorchester Albersloh vom  damaligen Gemeindepfarrer Franz Hüls als Fanfarenzug  gegründet. 1981 erfolgte die Umstellung von einigen Fanfaren auf  Trompeten, und die Musiker bekamen Notenunterricht. Mit der  Zeit wurden immer mehr verschiedene Instrumente in den Verein  aufgenommen, so dass sich der Fanfarenzug schließlich  zu  einem Musikzug entwickelte.   Seit 1985 wird Musikeinzelunterricht von Fachlehrern in allen  Registern angeboten. Dadurch wurde es möglich, die Musiker  noch qualifizierter auszubilden und gleichzeitig die Vielfalt der  Instrumente im Blasorchester auszubauen. Als Folge dieser  Entwicklung wurde der Verein im Jahre 1989 als Kolping-  Blasorchester Albersloh umbenannt.  Er besteht heute aus ca. 40 passiven und 100 aktiven  Mitgliedern. Von den aktiven Mitgliedern musizieren rund 60  Musiker in der Orchesterstufe und 30 in der Vorstufe bzw. der  Aufbaustufe I oder II. In der Vorstufe lernen die Jungen und  Mädchen die verschiedenen Musikinstrumente kennen und  bekommen Einzelunterricht bei Musiklehrern. Sie erlernen  ebenfalls Grundkenntnisse der Musiktheorie. In den Aufbaustufen  I und II erfolgt dann das erste gemeinsame Zusammenspiel der Musiker und die Teilnahme an einem Konzert. In  der Aufbaustufe II werden die Musikerinnen und Musiker u. a. auf die D1-Prüfung vorbereitet, welche neben dem  Mindestalter von 14 Jahren Voraussetzung für die Aufnahme in die Orchesterstufe ist.   Das Blasorchester besetzt nahezu alle Blasinstrumente, wie Flöten, Oboen, Klarinetten, Saxophone, Trompeten,  Flügelhörner, Waldhörner, Posaunen, Tenorhörner, Baritone, Tuben und das gesamte Schlagwerk, wie z.B.  Pauken, Drum Set, Percussion, Glockenspiel und Xylophon.   Die Orchesterstufe wirkt im Jahr an ca. 30 musikalischen Auftritten mit. Es werden aber auch zahlreiche gesellige  Veranstaltungen, wie  z. B. Schützenfeste, Freizeitfahren, Spielabende usw. veranstaltet. Im Jahre 1987 führten  die Musiker ihr erstes Konzert auf. In der Regel wird alle zwei Jahre ein neues Konzertprogramm erarbeitet. Von  Zeit zu Zeit nehmen die Musiker auch an Wertungs- und Kritikspielen teil, wo der Leistungsstand des Vereins von  Wertungsrichtern geprüft wird. 1986, 1989, 1993 und 1995 beteiligte sich das Kolping-Blasorchester an solchen  Prüfungen auf Landes-, Bundes- und auf europäischer Ebene und meisterte diese mit guten bzw.  ausgezeichneten Erfolgen.  Es ist besonders der Einsatzbereitschaft der Musiker und der Unterstützung der Eltern zu verdanken, dass das  Kolping-Blasorchester Albersloh heute dieses Leistungsniveau (Oberstufenorchester) erreicht hat.  Neue Mitglieder, jeden Alters, sowohl aktiv als auch passiv, sind bei uns jederzeit herzlich willkommen. 
Startseite KBO Das Kolping-Blasorchester Der Vorstand Musikalischer Aufbau Geschichte Repertoire Proben Galerie Pressestimmen Gästebuch Links Impressum Kolping-Blasorchester Albersloh e.V.
Gründer Pfarrer Franz Hüls (l.)1965
Geschichte